Bewehrungsprüfungen

Im Rahmen von Umnutzungen oder der Erhaltung von Stahlbeton- und Stahlbautragwerken stellen sich oft Fragen hinsichtlich der mechanischen Eigenschaften des verwendeten Stahls. Unsicherheiten ergeben sich dabei häufig in Bezug auf die Identifikation der Bewehrung und daraus folgend häufig in Bezug auf die Festigkeit und Duktilität sowie der Verbundeigenschaften der Bewehrung.

Mit Hilfe von Zugversuchen an Stählen auf unserer Universalprüfanlage können wir unseren Kunden wertvolle Grundlagen für die Überprüfung der Tragfähigkeit von alten oder schadhaften Bauwerken.

Kontaktperson

Stefan Landert

Geschäftsleitung |
Leiter Abteilung Prüflabor |
Dipl. Werkstoffingenieur ETH

E-Mail
Weitere Profis

Aus einem Bauwerk herausgetrennte Bewehrungsstäbe für Zugversuche

Diagramm von drei Zugversuchen

Aus einer Stahlbrücke mit unbekanntem Stahltyp wurden Stücke herausgetrennt für das Präparieren von Zugproben

Zugversuche an den hantelförmigen Proben zur Bestimmung des Stahltyps (hier S 235)